Dienstag, 22. August 2017

Outfittagebuch - Meine Dirndl 2017

Von Freitag, 11.08.2017 bis Montag, 21.08.2017 fand das Gäubodenvolksfest in Straubing statt. Ich selbst wohne nun mehr seit 6 Jahren in Straubing und muss sagen, das Fieber der 5. Jahreszeit steckt mich jedesmal an. Die Wochen vor dem "O'zapft is" verkürze ich mir mit dem Basteln von den verschiedensten Trachtenaccessoires und natürlich der Herstellung unserer Woidglupperl. Und sobald der Startschuss gefallen ist, feiere ich mit Freunden, genieße die leckeren Schmankerl, besuche die Ostbayernschau und fahre mit meinem Sohn Wildwasserbahn, Geisterbahn und Kinderkarussell.






Was mir auch besondere Freude bereitet ist das Aufbrezeln für den Festbesuch. Ich finde die bayerische Tracht schickt jeden. Ob jung, alt, dick, dünn, klein, groß - meiner Meinung nach, sieht jede Frau im Dirndl besonders toll aus. Es betont die weiblichen Vorzüge und kaschiert all die Zonen, die man selbst zu Problemzonen deklariert. Seit ca. 4 Jahren habe ich angefangen Dirndl zu sammeln. Mittlerweile habe ich über 20 Stück beisammen. An jedem der Kleider hängt eine schöne Erinnerung. Zum Glück musste ich nicht alle meiner Dirndl kaufen. Das ein oder andere Stück wurde mir schon von Firmen zugeschickt. Außerdem war meine Oma früher oft Fahnenbegleitung und hat deswegen sehr schöne Modelle in ihrem Fundus. Vier davon hat sie mir bereits vermacht. 

Drei meiner diesjährigen Outfits möchte ich euch zeigen. Sie kamen heuer neu zur Sammlung hinzu. Und ich mag sie ganz besonders gern.



Outfit 1: "O'zapft is"







 


Endlich beginnt die 5. Jahreszeit. Am ersten Volksfesttag entschied ich mich für ein Dirndl der Marke Spieth & Wensky. Ich habe es von Pöllinger Leder & Tracht in Straubing. Das grüne Waschdirndl aus Baumwolle ist bequem und sehr pflegeleicht. Man könnte es auch als Trachtenkleid ohne der rosa Schürze tragen. Die Buttons am Dirndl waren nicht dabei, die sind vom Blauen Admiral Straubing. Dafür war ein passendes Einstecktuch für den Göttergatten inklusive.



Outfit 2: Lola Paltinger











Ich interessiere mich sehr für die Farben, Schnitte, Marken und Designer von Tracht. Eine meiner liebsten Dirndl Designerinnen ist Lola Paltinger aus München. Es war immer ein Traum einen ihrer Entwürfe zu besitzen. Mein Wunsch ging in Erfüllung und ich bin nun stolze Besitzerin eines Lola Paltinger Dirndls. Ich war sehr nervös, ob ich diesem Dirndl überhaupt gerecht werde. Dann hatte ich es an und wie ich für andere aussah war mir völlig Wurscht. Vielleicht bin ich zu klein und habe keine Modelmaße, aber das ist alles Nebensache! Denn ich ziehe es nie mehr aus, weil man sich fühlt wie eine Prinzessin!







Outfit 3: Oma's Vintage Madl





Wie bereits erwähnt, war meine Oma früher sehr oft Fahnenbegleitung und als gebürtige Straubingerin bestimmt auch eine echte Voiksfesthupn. Ich habe das Glück, dass sie der gleiche Zwerg wie ich ist und wir die gleiche Schuh- wie Kleidergröße haben. Das hat mir schon viele tolle Retroheels mit mega Keilabsatz verschafft und eben auch die wunderbaren Dirndl. Letztes Jahr habe ich bereits eins ihrer Dirndl getragen und auch heuer. Dieses dunkelblaue, hochgeschlossene Dirndl stammt von der Marke Distler. Meine Oma gab mir eine rosa und eine weiße Schürze mit dazu. Diese rote Schürze hab ich mir dazu nähen lassen.



In Kürze wird ein weiterer Beitrag folgen in dem ich euch alle meine Trachtenaccessoires vorstelle.